Fehler die gerne gemacht werden. Manchmal ist weniger besser und nicht alles was im Internet gezeigt wird, entspricht der Wahrheit. Kleine Fehler mit großer Wirkung.

  • Wenn die Kontakte immer noch Reste von Wasser, Schlamm und/oder ätzenden Stoffen hat, wird der Prozess nicht direkt unterbunden Folge es korrodiert weiter.
  • Mit Wärme, bedeutet ein Temperaturunterschied, damit kann zusätzlich Wasserdampf entstehen und Wasser weiter eindringen. Unterdruck und Dampfsperren werden eventuell überwunden.
  • Wasser ist nicht gleich Wasser: Leitungswasser beinhaltet viele Zusatzstoffe und Mineralien, diese können auch langfristig zu Problemen führen.
  • Beim Abspülen kann man versehentlich durch leichten Druck auf´s Gehäuse einen Innendruck erzeugen. Es gibt Beispielsweise bei Festplatten kleine Ausgleichslöcher – die das Wasser dann einziehen würden.
  • Kapillareffekt
  • Beschädigte Gehäuse/Etiketten können undicht sein.
  • Zu starker Luftdruck kann die Bauteile zerstören.
  • Eventuelles Kondensat aus Öl und Wasser vom Kompressor, ist nicht unbedingt förderlich.
  • Nur weil die Festplatte bescheiden aussieht, sollte man es wie üblich vermeiden, die Kontakte anzufassen, auch hier können statische Aufladungen das Gerät immer noch zerstören.
  • Es ist ein Trugschluss, wenn man denkt das alles trocken ist, durch Reis einlegen, Wärme etc. Geräte sind teilweise nach 4 Wochen immer noch Feucht und haben Restwasser. Teilweise in dem Schaumstoff gespeichet. Habe dazu ein Video eingestellt. Dadurch kann es zu einem Kurzschluss kommen oder einem defekt.
  • Auch dieses kann ich nur sehr schlecht empfehlen, da durch das Hochwasser die Korrosion so aggressiv ist, dass nicht so viel Zeit übrig bleibt. Wer zu lange wartet, kann damit rechnen das die betroffenen Bauteile komplett verrosten oder zerstört werden. Auch dafür gibt es Hilfe, es wird nur komplexer. Siehe Fotos

Bitte die Fragen und Antworten in Ruhe durchlesen. Vieles erklärt sich dort von selbst.

Bitte nicht einschalten…..die Restfeuchtigkeit hält sehr sehr lange an. Der Schmutz und Schlamm macht es nicht einfacher. Das kann mehrere Monate dauern. Einfach einpacken und zusenden …..bitte ruhig weiterlesen…

Dieses Angebot gilt ausschließlich für Privatpersonen, die von der Hochwasserkatastrophe Juli 2021 im Land NRW und Rheinland-Pfalz betroffen sind. Das Angebot ist sowohl zeitlich als auch stückzahlmässig vorerst begrenzt. Das Angebot wird erweitert, wenn alle Arbeitsplätze eingerichtet. Bitte einfach kurz anfragen.

@lach , ich enttäusche ungerne, es gibt kein Haken, keine Hintertür oder Kleingedrucktes. Dafür gibt es ein bisschen Bürokratie.

Ich möchte gerne von Herzen helfen und den Menschen einfach in ihrer schlimmen Zeit und vorallem Sie auch danach unterstützen. Dies mache ich am liebsten in meiner Kernkompetenz.

Privat-Geräte wie PC, Laptop, externe Festplatten, Speicherkarten die durch das Hochwasser beschädigt wurden. Andere Geräte bitte nur nach Rücksprache.

Geschäftsrechner, RAID-Systeme, Server Systeme, verschlüsselte Systeme von dem das Passwort fehlt. Ausnahmen sind Fundstücke, die dann an den Eigentümer zurück gehen, eventuell über die Gemeinde.

Der Datenträger wird ausgebaut und so gesäubert, dass die Funktionalität sichergestellt wird. Dabei wird der Rest des Gerätes sehr wahrscheinlich fachgerecht entsorgt.
Gerät eingesendet -> Datenträger oder Ersatzdatenträger kommt zurück.
Sollte zur Rücksendung ein Ersatzdatenträger benötigt werden, geschieht dies nur nach Absprache.
Grundsätzlich erfolgt alles vorher nur nach Absprache. Das ist mir sehr wichtig.

  1. Erster Schritt: Unter der Hotline-Nummer 02863-9238888 anrufen und eine RMA-Nummer erfragen und diese Nummer auf das Gerät aufbringen (wasserfester Filzstift oder Aufkleber, ruhig groß und mehrfach).
  2. Sorgfältig das heruntergeladene Formular ausfüllen. Es dient zum eigenen Schutz, damit die Datenfestplatte wirklich wieder zu Dir persönlich zurückkommt. Ich möchte sicherstellen, dass der Einreicher und der Eigentümer bei der Rückgabe absolut identisch ist.
  3. Bitte Fotos machen von dem Gerät (mit RMA-Nummer). Am besten von mehreren Seiten inklusive dem Formular. Zum Beispiel per Handy.
  4. Alle Fotos an die E-Mail-Adresse RMA@helfenvonherzen.de senden. Bitte in der Betreffzeile die RMA-Nummer und im Text ruhig zusätzlich die persönlichen Daten eintragen.
  5. Kein Whatsapp oder andere Messenger benutzen. Datenschutz !!!!!!
  6. Das Gerät einpacken und das Formular beilegen (vielleicht in den PC legen oder auf den Laptop kleben). Versand am besten als versichertes DHL-Paket.
    In Arbeit sind Sammelstationen bei den Gemeinde oder Transportaktionen. So bald ich diese Information habe, werde ich das auf der Homepage mitteilen.
  7. Bitte daran denken: Das Paket muss ausreichend frankiert sein. Die Kosten übernimmt der Absender.

Die aktuelle Lieferadresse ist auf dem aktuellen Formular aufgeführt. Kann sich ändern, falls ich die Logistik umstellen muss. Neue Lagerfläche habe ich schon bekommen.

Ja und Nein. Thema ist sehr komplex und individuell, sollten wir gerne telefonisch klären. Es gibt viele Ausnahmen und ebenso viele Lösungs-Möglichkeiten.

Sobald das Gerät bei mir angekommen ist, wird es entsprechend mit dem beiliegenden Formular und mit der von Ihnen versendeten RMA-E-Mail verglichen. Wenn alles eindeutig ist, bekommt der Vorgang eine interne Nummer mit entsprechendem eindeutigen Aufkleber für das Gerät und den Datenträger.

Anschließend findet eine Analyse statt, wie schlimm das Gerät verunreinigt wurde und was zu tun ist. Bei Unklarheiten erfolgt eine kurze Rücksprache.

Wenn alles geklappt hat und der Datenträger wieder bereit ist für den Einsatz, werde ich mit dem Eigentümer (telefonisch) die Daten sichten und überprüfen. Das ist ein weiterer Punkt um den Datenschutz zu gewährleisten.

Ist alles zufriedenstellend, wird alles für den Rücktransport in die Wege geleitet. Dies kann persönlich, per Kurier oder durch ein Transportunternehmen sein. Die Kosten für das Rückporto übernehme ich.

Das ist schwer einzuschätzen, abhängig von meiner persönlichen Auslastung, vom Verschmutzungsgrad und eventuellen Vorschäden wird der Zeitaufwand auf mehrere Tage/Wochen geschätzt, zuzüglich der Trocknungsphasen. Geduld ist sicherlich angesagt. Ich gebe mein Bestes.

Vielen Menschen fehlt das technische Knowhow um verunreinigte Geräte (durch Schlamm und Wasser) fachgerecht zu reparieren. Manchmal reicht es leider nicht aus, die Geräte nur zu trocknen. Rückstände von Feuchtigkeit/Schmutz können große und langfristige Probleme (Spannungsverschiebung, Kurzschluss etc.) verursachen. Selbst klares Leitungswasser kann schon so starke Rückstände auf Platinen bilden, die eventuell einen Fehler auslösen. Das Gerät sollte professionell gereinigt und getrocknet werden um kein Risiko einzugehen. Hilfreich sind dafür die passenden technischen Werkzeuge und chemischen Hilfsmittel, die nicht unbedingt jeder im Haus hat. Ich werde bald Workshops anbieten zur Selbsthilfe. Siehe auch die Liste : Fehler vermeiden.

Es kommt seltenen vor, aber ich bin ein Freund der Kommunikation: Wir reden vorher darüber und suchen ganz in Ruhe eine Möglichkeiten das beste Ergebnis zubekommen.

Ich kann zwar vieles, aber nicht alles…und manchmal braucht man Hilfe von Anderen. Meist gibt es einen guten Weg zur Lösung.

Ja, ohne Einschränkung !! Ich bin seit fast 40 Jahren eigenständig in der IT-Branche tätig und betreue erfolgreich KundInnen/Firmen bei jeglichen PC-Problemen. Hierbei ist Vertrauen der wichtigste Baustein.

Dies dient ausschließlich dem Datenschutz und der Sicherheit, da ich es vollkommen ausschließen möchte, dass Daten in falsche Hände gelangen, oder es Eigentums Probleme gibt.

Diese Hilfsaktion ist für die betroffenen Flutopfer, die durch das Hochwasser vieles verloren haben. Viele reale Fotoalben sind weg, Fotos von der Wand oder vom Tisch. Erinnerungen aus dem Urlaub, der Hochzeit, der Enkelkindern, verstorbenen Menschen. Informationen und Dokumente sind für immer verschwunden oder nicht mehr brauchbar/lesbar.

Viele dieser Daten schlummern noch auf den Rechnern / Laptops / externen Festplatten / Speicherkarten. Bedingt durch das Hochwasser (aus aggresivem Wasser, Schlamm und Chemie) sind diese Geräte teilweise so stark beschädigt, dass diese zurzeit oder vielleicht dauerhaft nicht mehr nutzbar sind. Trotzdem besteht die Möglichkeit diese Daten zu retten. Eventuell auch nur teilweise, aber es ist möglich.

Da dies normalerweise ein sehr kostspieliges Unterfangen ist, biete ich meine Dienstleistung kostenlos für betroffenen Privatpersonen im Hochwassergebiet an. Die Kosten der Zusendung des Gerätes übernimmt der Absender. Die Kosten für den Rücktransport übernehme ich.

Mein Angebot:

Reinigen der Datenträger aus Rechnern / Laptops / externe Festplatten und Speicherkarten von privaten hochwasserbetroffenen Personen.

Ich begrenze das Angebot vorerst ausschließlich auf Privatpersonen, die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen sind. Helfer und andere Betroffene dürfen sich gerne bei mir melden. Ihnen werde ich versuchen auch zu helfen.

Alle Betroffene können sich gerne unter der Hotline-Nummer 02863-9238888 melden. Eine Kontaktaufnahme via Mail unter hochwasser@helfenvonherzen.de ist jederzeit möglich.  

Weitere Informationen und Formulare findet Ihr unter den Links :